Bringt Bloggen noch was: Erste Auswertung von Martins Blogparade

BlogparadeZum Freitag hatte ich meiner (wohl noch recht kleinen) Leserschaft meine Gedanken zu Martins Blogparade angedeihen lassen, schon war die Parade auch vorbei – mein Beitrag kam auf den berühmten letzten Drücker. Egal, ich hab’s (noch) geschafft, hier eine allererste kurze Auswertung!

Erstes Fazit: Inklusive Martins eigenen sowie auch meinem Beitrag In Zeiten von Facebook & Co.: Bringt Bloggen noch was? gab es insgesamt 30 Beiträge zur Blogparade, was wohl kein schlechter Schnitt ist. Zweites Fazit: Der Mehrheit bringt das Bloggen tatsächlich noch was.

Andererseits gibt es aber auch die eine oder andere kritische Stimme, die zwar nicht unbedingt den Untergang der Blogs vorhersieht, jedoch wie beispielsweise Tami von tamitestet.de eine gewisse Arroganz innerhalb der Bloggergemeinde feststellt. Ganz ehrlich: Widersprechen würde ich Tami in diesem Punkt nicht. Derzeit insbesondere als Auto-Blogger tätig, kann ich diese Einstellung durchaus bestätigen, mittlerweile scheint ein regelrechter „Link-Neid“ zu herrschen.

Auf andere Seiten zu verlinken ist aus der Mode gekommen, doch gerade davon lebt das Web, Links sind der eigentliche Urgedanke des Internets. Was bitte ist denn Google? Ganz einfach: Eine einzige große (sehr große) Link-Sammlung, mehr nicht – aber auch nicht weniger.

Konkurrierende Blogs zu verlinken, ist bei den deutschen Autobloggern jedenfalls out. Zugegeben: Ausnahmen bestätigen ab und an doch mal das Gegenteil, mit meinen nagelneuen Projekt BLOGGERaktuell wurde ich sogar prompt von einem mir vollkommen unbekannten Blogger – tausend Dank an Alex von internetblogger.de – vorgestellt.

Somit betrifft meine Erkenntnis vielleicht allein die Szene der Auto-Blogger, möglicherweise liegt’s auch an mir. Kurios allerdings: Einer meiner „Konkurrenten“ scheint meinen Content regelrecht zu lieben und vor allem gern (sowie dreist) zu kopieren, einen Link gibt es trotzdem nicht. Doch egal, ich schweife vom eigentlichen Thema ab, hier sind zur schnellen Ansicht alle 30 Beiträge zu Martins Bloggerparade „Bringt Bloggen noch was?“:

  1. Steven – blogger-tipps.de
  2. Jana – j-ana.de
  3. Eippy – eippy.de
  4. Stefan – geld-verdienen-mit-nischenblog.de
  5. Henning – henning-uhle.eu
  6. Alex – internetblogger.de
  7. Max – online-marketing-blog.eu
  8. Thomas – tbtip.de
  9. Yan – weltdertutorials.de
  10. Doris – textshop.biz
  11. Szubsa – webworker-blog.com
  12. Martin – 1001erfolgsgeheimnisse.com (Initiator)
  13. Michael – eckendenker.de
  14. Hubert – fit4-business.com
  15. Tami – tamitestet.de
  16. Zoozee – berlinstadtbaby.blogspot.de
  17. Stefan – blog.buero-x.org
  18. Kerstin – quivendo.de
  19. Gian – schreibplattform.de
  20. Stephan – hannoverhipster.blogspot.de
  21. FlaMedia – flamedia.de
  22. Manuel – geld-im-internet20.de
  23. Klara – hauindietasten.de
  24. Sebastian – pal-blog.de
  25. Michael – mikespeier.cwsurf.de
  26. Heike – das-unternehmerhandbuch.de
  27. Andy – blogsheet.info
  28. Brotle – brotle.com
  29. Detlef – opas-blog.de
  30. Dennis – blogger-aktuell.de (meiner einer :-))

Die Tage werde ich mir alle Beiträge genauer anschauen und die interessantesten hier auf BLOGGERaktuell vorstellen. Also, schaut mal wieder rein und bis dahin einen schönen Sonntag Nachmittag…

11 Antworten auf Bringt Bloggen noch was: Erste Auswertung von Martins Blogparade

  • Hallo Dennis!

    Find ich klasse, dass du hier alle Teilnehmer der Blogparade verlinkst und Linkneid für dich persönlich somit ein Fremdwort ist. :)

    Liebe Grüße und schönes Restwochenende
    Martin

  • Hallo Dennis,
    ja, diese Blogparade bei Martin kann man nun als erfolgreich bezeichnen und es wurde in diesem Sinne viel geschrieben und auch diskutiert. Ich habe auch hier und da auf teilnehmenden Blogs meinen Senf dazu abgegeben und etwas zur Diskussion beigetragen. Ich Danke dir, dass du meinen Artikel verlinkt hast. Deinen Blog, mir bisher unbekannt gewesen, habe ich natürlich gerne vorgestellt und so soll es auch laufen.

    Nur so kann die Blogosphere von innen gestärkt werden. Wenn wenige auf andere verlinken, dass sollte man es selbst in die Hand nehmen und damit anfangen, auf andere zu verlinken und die Blogs vorzustellen. So entstehen zum einen neue Verlinkungen und zum anderen auch neue Diskussionen :-).

  • Hallo,
    erst einmal vielen Dank für den Link. Zum Link-Neid muss ich sagen, dass es anscheinend alle Bereiche der Blogger betrifft. Sowohl bei den Nischenblogs als auch bei meinem Hobby derAstronomie-Blogger gibt es diesen.
    Manchmal entsteht dieser aus Unwissenheit oder weil man nicht daran denkt. Zum anderen kann man manchmal da schon Absicht hinter vermuten.
    Vielen Dank, ich finde Deinen Beitrag und die Link-Liste sehr interessant.
    Ich werde heute die Blogs auch noch einmal verlinken. Dank Deiner Liste kann ich mir sogar etwas Arbeit ersparen. 😉

    Viele Grüße
    Stefan

    • Hallo Stefan,
      bei manchen würde ich sogar wirklichen Neid als Grund nennen, weil die Angst besteht, das Leser abwandern. Aber letzten Endes biete ich meinen Lesern – gut auf BLOGGARaktuell sind’s noch nicht viele – doch einen Mehrwert, wenn ich auch andere Meinungen vorstelle.
      Die Liste ist übrigens direkt von Martin gemopst und nur zusammen gekürzt – den Dank also bitte an Martin senden :-)

  • Hallo Dennis

    Vielen Dank für die Erwähnung auf deinem Blog :-).

    Wie ich in meinem Beitrag zur Blogparade geschrieben habe, finde ich Linkgeiz doof und unnötig. Ich selber bemühe mich, regelmäßig auf andere Blogs zu verlinken.

    Allerdings muss dieser Link natürlich auch einen Mehrwert für meine Leser darstellen.

    Ich persönlich finde, dass man schlicht und ergreifend Inhalt liefern muss, der auch verlinkenswert ist.

    Ich bin gespannt, wie sich dein Blog hier entwickelt, mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Gian

    • Hallo Gian,
      wie schon bei Alex: Genau meine Meinung. Ein Internet ohne Links ist wie ein Anglerteich ohne Fische. Logo, auf jeden Blog verlinke ich auch nicht, da muss der Leser schon was erwarten können. Aber warum nicht verlinken, wenn man was Gutes findet. Tut nicht weh und kosten tut’s auch nix.
      Was Deine Erwartungen an BLOGGERaktuell angeht, hoffe ich natürlich, das ich diese erfüllen kann. Hab für die Woche auch schon einiges in petto :-)
      LG Dennis

  • Hallo Dennis,
    auch Dir vielen Dank für’s Verlinken!
    Ich halte es wie die anderen hier auch: gute Inhalte werden selbstverständlich verlinkt – wieso auch nicht?
    Werde deinen Blog jetzt mal verfolgen, bin gespannt auf deine Inhalte 😉

    Viele Grüße
    Heike

  • Link-Neid habe ich bisher noch nicht festgestellt, allerdings bewege ich mich auch normalerweise unter Privat- und Fachbloggern.

    Die größten Link-Frechheiten werden den meisten Bloggern allerdings aufgezwungen: Blogspot und WordPress.org setzen pauschal alle Kommentare auf no-follow, nur mit eigenem Webspace hat ein Blogger überhaupt die Wahl.

  • Hallo zusammen,

    dankeschön fürs erwähnen:) Ja, LinkNeid ist eine sehr böse Krankheit und ich hoffe das alle Betroffenen eines Tages davon geheilt werden.

    Ich bin zusätzlich noch in einem Forum unterwegs, extra für Blogger gemacht. Dort kann man die verschiedenen Blogs bewerten,Von 1- 10. 10 ist die beste Bewertung. Taucht der ein oder andere Blog auf den besseren Rängen auf, wird von irgendwelchen Holzköpfen negativ gewertet, meist 2-3 mal hintereinander um ein schlechteres Ranking zu erreichen Das ganze geschieht dann auch noch ANONYM.

    Manche scheinen den Bezug der Realität vollkommen verloren zu haben.

    In diesem Sinne, Leute verlinkt Euch und ne schöne Woche wünscht

    Tami

Werbung
Werbung
Werbung
WordPress Hosting